Bienen- und Insektenfreundliche Selbstversorgung mit Gemüse, Kräutern & Blumen Fr-So 27.-29.03.20 Wieshof-Stiftung (Treuchtlingen)

  • 132
Info
Event Name:
Bienen- und Insektenfreundliche Selbstversorgung mit Gemüse, Kräutern & Blumen Fr-So 27.-29.03.20 Wieshof-Stiftung (Treuchtlingen)
Category:
Date start:
Date end:
Timezone:
Europe/Berlin
Location
Comments (0)

Selbstversorgung in Zusammenarbeit mit der Natur & ihren Lebewesen bedeutet für sich & die Erde freudvoll Gutes zu tun, lebendige & beste Nahrungsmittel, kunterbunte Vielfalt, Sicherheit, Lebensfreude und Erdung. Die erfahrene Kursleiterin erzählt & inspiriert aus ihren langjährigen Erfahrungen und begleitet Sie Schritt für Schritt in Ihre eigene Selbstversorgung. Es gibt Tipps & Infos vom Samenkauf bis hin zur Ernte, zu naturnahen & einfachen Anbaumethoden und zu Bienen- und Insektenfreundliches Gärtnern. Wann welche Aufgaben anstehen, wird in einem Zeit- und Arbeitsplan für ein Gartenjahr besprochen. Gemeinsam werden wir den Garten des Wieshofs besichtigen, erste Aussaaten vornehmen und Saatgut vorbereiten. Danach kann man gleich mit der Selbstversorgung im neuen Gartenjahr beginnen!

Dieser Kurs ist für Menschen mit keinen oder ersten Gartenerfahrungen geeignet.

image_transcoder.php?o=bx_froala_image&h=226&dpx=1&t=1580156034

 

Kursinhalt:

  • Warum Selbstversorgung?
  • Gärtnerhandwerk (Planung, Saatgut, Aussaat & Anzucht, Pflege & Pflanzenstärkung, Mischkultur, Ernte & Saatvermehrung)
  • Naturnahe Anbaumethoden
  • Bienen- und Insektenfreundliche Gartengestaltung
  • Praktisches: Erste Aussaaten & Gartenbesichtigung
  • Austausch & Gemeinschaftsschnuppern mit Gleichgesinnten

 

Freitag 27.03.20

  • 16 Uhr Führung Wieshof zum Kennenlernen (Für alle, die sich für die Wieshof-Gemeinschaft interessieren)
  • 18 Uhr Offizieller Kursbeginn: Kennenlernen
  • 19 Uhr Abendessen
  • Um 20:15 Uhr Vortrag: Besonderheiten der Selbstversorgung & Erfahrungsberichte mit vielen Bildern
  • Ab ca. 21.30 Uhr Gemütliches Beisammensein 

Samstag 28.03.20

  • Frühstück von 8:00-9:00 Uhr
  • Kursbeginn um 9:15 Uhr
  • Gärtnerhandwerk Teil I
  • Mittagessen ca. 13:30 Uhr
  • Kleine Mittagspause von ca. 30 min
  • Praktisches: Gartenbesichtigung & Aussaaten 
  • Gärtnerhanderk Teil II
  • Abendessen ca. 19 Uhr
  • Um 20:30 Uhr: Naturnahe Anbaumethoden
  • Ab 21:30 Uhr Gemütliches Beisammensein

Sonntag 29.03.20

  • Frühstück 8:15-9:15 Uhr
  • Kursbeginn um 9:30 Uhr
  • Bienen- und Insektenfreundliche Gartengestaltung
  • Saatgutvermehrung
  • Mittagesssen ca. 13 Uhr
  • Fragen & Abschlussrunde
  • Kursende ca. 15:30

Bitte mitbringen: Schreibunterlagen, festes Schuhwerk, wetter- und gartentaugliche Kleidung und was Du sonst für Dein Wohlbefinden mitnehmen möchtest.

Damit ein gemeinsamer & gemütlicher Austausch stattfinden kann, ist die Teilnehmeranzahl begrenzt! Bitte um rechtzeitige & verbindliche Anmeldung!

Kursgebühr: 190 € + 15 € für Materialien & Unterlagen  

Studierende, Auszubildende & Menschen mit geringen Einkünften erhalten 30 % Ermäßigung auf die Kursgebühr: 133 € + 15 € für Materialkosten.

Fragen & Anmeldung zum Kurs: ulrike.biedermann@online.de

 Handy: 0179-6859975

Zusätzlich kommen Übernachtungsgebühren & die Versorgung mit vegetarischer & veganer Verpflegung hinzu. 

Info Essen & Auskünfte Übernachtung: info@wieshof-stiftung.de www.wieshof-stiftung.de

Tel: 09142-9454308

 

image_transcoder.php?o=bx_froala_image&h=225&dpx=1&t=1580155999Die Kursleiterin Ulrike Biedermann ist Dozentin für ursprüngliche & natürliche Selbstversorgung aus Wald, Wiese & Garten. Seit vielen Jahren versorgt sie sich, ihre beiden Kindern & ihr Umfeld mit gesunder & kraftvoller Nahrung. Sie lehrt u.a. an der Universität Tübingen, im Klimagarten Tübingen, an verschiedenen Bildungseinrichtungen, arbeitet mit verschiedenen Solidarischen Landwirtschaften zusammen und begleitet Groß & Klein als Kräuterpädagogin. Regionale Ernährungssouveränität ist für die pflanzenbegeisterte Diplom Volkswirtin die Lösung für viele heutiger Probleme. Eine lebenswerte Zukunft für uns, unsere Kinder und alle zukünftigen Generationen zu erschaffen, ihr Herzensthema.

Empty
Calendar
Administrators