Albums
Updated Albums

Weidendom Gartenhäusl

Ganz versteckt in einem alten Bauerngarten in der Oberpfalz, befindet sich ein kleiner, kunstvoll verzierter Naturbau, umgeben von einem Dom aus Weidenruten.Man muss schon ganz genau hinschauen, um den Lehmkuppelbau zu entdecken!Die einzigartige, gotisch anmutendende Optik entsteht dadurch, dass gebündelte Weidenruten als Trägergerüst dienen.Diese werden zuvor mit Kokosseil zu armdicken Strängen zusammen gebündelt, danach gebogen und aufgestellt. Bogen um Bogen fügt sich so das tragende Gewölbe zusammen.Kleine Zweige werden so eingeflochten, dass eine Art rießiger Korb entsteht. In altbewährter Technik wird dieses Geflecht dann Schicht um Schicht mit Lehm ausgefacht.Bei diesem Bau war die Le

Danielas Weidendome

Im Laufe der letzten Jahre habe ich mehrere Weidendome gepflanzt und konnte dabei einiges an Wissen und Erfahrungen sammeln. Ich denke, dass diese einfache Art, gemeinsam mit der Natur lebendige Räume zu erschaffen, noch sehr viel Potenzial birgt. Momentan interessiert mich besonders die Möglichkeit, eine transparente Plane in den Dom einzuspannen und so einen überdachten (und nicht genehmigungspflichtigen!) Raum zu erschaffen. Das haben wir im Park der Vielfalt bei Weil am Ammersee vor 2 Jahren ausprobiert und es funktioniert prima, sieht  viel schöner aus und ist weitaus günstiger als ein Carport oder eine Garage - vor allem in so einer Größe. Ich sehe, dass man vor allem Jurten und Tiny-H

Mein Beitrag zum Sonntag:

Der Nebel, der uns umgibt: der Schleier des Vergessens!Um authentische und somit wahrhafte Erfahrungen im Körper zu machen, daraus zu lernen und um sich weiterzuentwickeln, hat unsere Seele zwar eine ständige Verbindung zum höheren Selbst, erhält aber nur die Informationen, die es in diesem Moment braucht, um die selbst gewählten Aufgaben zu bearbeiten. Durch diese Einschränkung des Bewusstseins entsteht das Gefühl des "Getrenntseins", eine Illusion, die erforderlich ist, um die Dualität zu erleben. Nur durch diesen Kontrast (Polarität) sind Lektionen möglich, durch die die Seele lernt, sich weiter entwickelt und im Einssein empfindet. Unser wahres ICH als unbegrenztes göttliches SEIN zu erf

Mein Beitrag zum Sonntag:

Selbstloses, uneigennütziges Handeln macht frei und glücklich. Viele wissen nicht, wie machtvoll diese Charaktereigenschaft ist, denn durch die Bereitschaft, mit Freude zu geben, entsteht die Basis für Erfolg und tiefe Zufriedenheit. Wenn wir großzügig sind und von Herzen gerne geben, zeigen wir, dass wir anderen vertrauen, dass wir dem Leben vertrauen. Wir fragen nicht nach dem eigenen Nutzen, wägen nicht ab und beweisen wahre Menschlichkeit. Echte Großzügigkeit folgt aus einem inneren Impuls heraus. Sie ist geprägt von Hilfsbereitschaft, Fürsorge und Wertschätzung und ist auch eng verbunden mit Dankbarkeit. Dankbarkeit über das, was wir selbst sind und haben. Die Dankbarkeit ist ein Gesche

Mein Beitrag zum Sonntag:

Pilze suchen - finden - sammeln Es bedarf der Notwendigkeit einer Gründlichkeit, die volle Aufmerksamkeit - des Wissens.Pilze gelten als Warnung, seine Kräfte nicht für nichtige, unnötige Dinge zu verbrauchen, sondern für wesentliche Entscheidungen zu sparen.Pilze sind neben Algen, Misteln und anderen Symbiose-Pflanzen ein gutes Zeichen, dass die Zusammenarbeit zwischen den Organismen hoch entwickelt ist und bestens funktioniert. Je größer die Biodiversität und je feiner die Abstimmung zwischen den Arten, umso prächtiger wird alles gedeihen. So weisen sie als Symbol auf außergewöhnliche Veränderungen hin. Wir alle haben im Leben mit der Situation zu tun, dass sich alles rasch wandelt. Seien

Mein Beitrag zum Sonntag:

Leben wir als Vorbild !!!Die Welt kann nur durch unser befreites Bewusstsein gerettet werden, wenn wir den inneren Frieden kultivieren und die Veränderung leben. Dadurch wird jeder berührt und verwandelt, der uns begegnet, ob er sich dessen bewusst ist oder nicht.

Mein Beitrag zum Sonntag:

Je mehr Lichtkraft der Mensch durch seine bewusste Lebensführung & positiven Absichten entwickelt, desto schöner werden die Farben seiner Aura sein. Lassen wir sie leuchten in klaren, kräftigen und lichtvollen Farbtönen gleich der Natur, die es uns in ihrer wundervollen Farbenpracht vorlebt. Und berühren und inspirieren wir dadurch gleichzeitig andere Menschen, dass auch sie in ihre wahre Schöpferkraft kommen und das Licht in sich erkennen.

Mein Beitrag zum Sonntag:

Wir leben in einer Zeit, in der die Entwicklung eines spirituellen Bewusstseins eine bedeutende Rolle für die weitere Evolution der Menschheit einnimmt. Gemeinschaften mit ökologischer und spiritueller Ausrichtung können dabei im Kleinen ein Beispiel für eine fried- & würdevolle, nachhaltige und verantwortungsbewusste Gesellschaft sein und somit Vorreiter für deren wesentliche Veränderung werden. Auch das gemeinschaftliche Leben in der Natur, umgeben von Gleichgesinnten, wird uns ermöglichen, länger in der Bewusstseinserweiterung zu bleiben und dies zu genießen. Es dient uns als Katalysator der Transformation, besonders dann, wenn Menschen gemeinsam die liebevolle Vision einer Herzensgem

Mein Beitrag zum Sonntag:

Ich freue mich sehr auf unseren gemeinsamen Weg und wünsche uns allen bestes Gelingen zum Wohle unseres wunderbaren Planeten samt seiner ganzen Lebewesen!

ila faireint Genußtour

Wo soll's hingehen?

  •  · 
  •  · meg

Interessante Videos

1-12